Es ist das Ende der Welt, sagte die Raupe…

SchmetterlingEs ist das Ende der Welt, sagte die Raupe. Es ist erst der Anfang, sagte der Schmetterling. Diesen Spruch habe ich heute gesehen. Wie finden Sie ihn? Aus meiner Sicht enthält er viel Wahrheit.

Wir denken, anders als es uns von der Gesellschaft vorgegeben wird, können wir nicht leben und sind fest davon überzeugt, dass das stimmt. Wir müssen funktionieren, in einem Job arbeiten, der uns nicht aus tiefstem Herzen interessiert, Geld verdienen, um zu überleben oder uns den Status leisten zu können, den man hat. So verschieben wir das Leben unserer Träume auf einen nicht bestimmbaren Zeitpunkt in die Zukunft oder legen unsere Träume ganz ad acta.

Es gibt aber noch den Schmetterling, von dem wir gar nichts ahnen. Auch er steckt in uns. Er kommt zum Vorschein, wenn wir in unsere Größe gehen und uns nicht mehr von außen vorgeben lassen, wie wir zu sein haben. Wenn man ihn erreicht, wird das Leben magisch und ist einfach unbeschreiblich schön.

Den Weg dorthin zeige ich Ihnen in meinem Buch „Lebe frei und selbstbestimmt – Die vergessene Anleitung“. Hier können Sie es bestellen: https://amzn.to/2TbloTX

Kommentare sind geschlossen.